Aktuelles

Aktuelle Corona-Bestimmungen

Gemäß den derzeit gültigen Bestimmungen müssen Gäste des Museums entweder

  • einen vollständigen Impfschutz oder
  • eine Corona-Genesung nachweisen können.

Der Nachweis der Impfungen kann über die Luca-App oder die Corona-Warn-App erfolgen. Es besteht nach wie vor Maskenpficht.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

„Die Nassaus – eine Dynastie voller Überraschungen“, Vortrag von GJ van Veggel im Schloss Oranienstein am 29. April

Am Freitag, den 29. April 2022, hält der niederländische Autor und Kulturhistoriker GJ van Veggel einen Vortrag im Schloss Oranienstein. Dieser bildet den thematischen Auftakt der Feierlichkeiten zum 350. Jahrestag der Grundsteinlegung des Schlosses Oranienstein. Das Thema: „Die Nassaus – Eine Dynastie voller Überraschungen“. Der Vortrag ist die Frucht einer intensiven Auseinandersetzung van Veggels mit der komplexen Genealogie des Hauses Nassau. In seinem lebendigen Stil wird van Veggel unter anderem von starken Frauen, unbekannten Verwandten und besonderen Ruhestätten erzählen. Und auch von den zehntausend noch offenen Fragen.
Wegen des begrenzten Raumangebots ist eine Teilnehmerzahl von max. 120 Personen erlaubt. Wir bitten deshalb um eine Anmeldung über das Museum im Grafenschloss bis zum Dienstag, den 26. April, entweder zu den Öffnungszeiten telefonisch unter 06432-507467 oder per E-Mail an leitung@museumdiez.de.

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Vorschriften für Veranstaltungen in Rheinland-Pfalz. Eventuell müssen Sie einen Imfnachweis mitführen. Ebenso kann beim Betreten des Kasernengeländes Oranienstein ein Personalausweis verlangt werden.
Der Eintritt ist kostenfrei, um Spenden wird gebeten.

Der Vortrag ist eine Veranstaltung des Museums- und Geschichts-Vereins für Diez und Umgebung.

Zwei Repräsentantinnen der Oranierlinie des Hauses Nassau in Geschichte und Gegenwart: Albertine Agnes, die Gründerin des Schlosses Oranienstein, und Prinzessin Amalie.

 

Mitmachaktion zum Museumstag am Sonntag, 15. Mai 2022

Am diesjährigen Museumstag bietet das Museum im Grafenschloss wieder eine künstlerische Mitmachaktion an. Wie gewohnt, steht diese in einem direkten historischen Bezug zur regionalen und überregionalen Historie.
In diesem Jahr widmen wir uns einer künstlerischen Dekorationstechnik, die wir alle aus historischen Gebäuden verschiedenster Zeiten kennen: der Schablonenmalerei.
Dekorative Schablonenarbeiten sind auch im Museum im Grafenschloss zu finden, wo sie an einigen Stellen unter dem später aufgetragenen Putz freigelegt wurden. Im heutigen Bistro der benachbarten Jugendherberge wurde im Jahr 2006 sogar fast die vollständige historische Bemalung der Zeit um 1900 rekonstruiert.
Am Museumstag werden wir den gesamten Herstellungsvorgang von Schablonenmalereien durchführen, vom Entwurf, dem Durchpausen auf Folien, dem Ausschneiden der Motive bis zum Schablonieren auf großformatige Blätter, Fliesen oder andere Materialien. Es werden auch fertig zugeschnittene Schablonen zur Verfügung gestellt.
Ergänzt und abgerundet wird die Aktion mit einer kleinen Ausstellung von historischen dekorativen Entwürfen des Berliner Jugendstils, mit Blättern aus Vorlagemappen und historischen Fotografien ausgeführter Arbeiten.
Das nötige Material steht zum Selbstkostenpreis zur Verfügung.
Die Aktion findet am Sonntag, 15. Mai, von 14:00 bis 18:00 Uhr im Erdgeschoss des Museums im Grafenschloss statt.
Schlossberg 8, 65626 Diez, Tel: 06432-507467, leitung@museumdiez.de